Der Begriff EDI – Elektronischer Datenaustausch

EDI Elektronischer Datenaustausch

Unter EDI (Electronic Data Interchange) versteht man den strukturierten elektronischen Austausch von Geschäftsdokumenten.
Das können beispielsweise Rechnungen, Bestellungen und Lieferscheine sein. Die Dokumente werden ohne manuelle Eingriffe ausgetauscht – quasi mit dem Ziel der automatisierten Kommunikation zwischen zwei Systemen, ohne eingreifen des Menschen.

Das Ergebnis dieser nahtlosen und medienbruchfreien Kommunikation ist eine hohe Prozessautomatisierung. Geschäftsinformationen werden papierlos und schnell zwischen verschiedenen Systemen ausgetauscht.
Die Daten werden direkt ohne eingreifen von einem System in das anderen System übertragen.

Automatisierte Geschäftsprozesse anhand von EDI bringen viele Vorteile im operativen Geschäft mit sich:

  • Niedrigere Übertragungskosten
  • Schnellere Übertragungszeiten
  • Reduzieren von Dateneingabefehlern
  • Steigerung der Genauigkeit von Informationen
  • Erhöhung der Abwicklungsgeschwindigkeit
  • Reduzierung des papiergebundenen Dokumentenflusses
  • Niedrigere Lagerhaltungskosten
  • Verbesserung der Durchlaufzeiten

Eine Grundvoraussetzung für EDI ist die Existenz eines einheitlichen Nachrichtenstandards.
EDIFACT ist ein solcher globaler und branchenübergreifender Nachrichtenstandard für den elektronischen Datenaustausch. Quasi, die einheitliche Sprache, in der Unternehmen sich via EDI unterhalten.
Auf ihm basiert der Geschäftsnachrichtenstandards EANCOM®

Daraus wurde das Pranke WWS-Profil abgeleitet.

Das Pranke WWS-Profil ist das gemeinsame EDI-Profil der Warenwirtschaftssystem- und ERP-Anbieter und wird koordiniert von Pranke. Durch diese Reichweite von mehreren hundert aktuellen und mehreren tausend potenziellen Installationen im Fachhandel sowie bei Lieferanten hat es eine gleichrangige Position wie die Profile der Handelskonzerne.

Mehr zu unserem WWS-Profil für Handel und Lieferanten finden Sie hier

Typische EDIFACT Nachrichten

Nachrichtentypen, welche am häufigsten im Einsatz sind:

  • Bestellung (ORDERS -purchase order message)
  • Bestellbestätigungen (ORDRSP)
  • Lieferscheine (DESADV – despatch advice message)
  • Preislisten (PRICAT – price catalogue message, )
  • Rechnungen (INVOIC – invoice message)
  • Inventurbericht (INVRPT -Inventory Report)
  • Wareneingangsmeldung (RECADV – receipt advice)

EDI – Elektronischer Datenaustausch – wie ist der Ablauf?

Über Nachrichten werden die Daten zwischen den einzelnen Systemen und Unternehmen ausgetauscht. Die EDI-Nachrichten sind damit grundlegender Bestandteil eines EDI-Systems.
Die Daten aus dem Quell ERP System müssen mit dem Format des Ziel ERP System kompatibel sein. Dafür muss beim Einrichten des EDI-Systems eine Konfigurierung gewählt werden, welche zukünftig die Daten in das EDI-Format und dann in das Ziel-Format konvertiert  – und dies natürlich automatisiert.
Dadurch wird die Kommunikation zwischen Geschäftspartnern ermöglicht, ohne dass die ERP-Systeme miteinander kompatibel sein müssen. Die Kommunikation läuft also über das System anhand EDI-Nachrichten im standardisierten EDI-Format.

Pranke hat hierzu die passenden Werkzeuge an der Hand. Mit unserem eGate Datentransport sowie dem eBiss Konverter ermöglichen wir Ihnen eine einfache und günstige EDI Lösung.