FAQs

I.d.R. übernimmt der Kontainerisierer die Erzeugung des UNB Segmentes. Wenn das UNB Segment aber in einem Edifact Dokument beeinflusst werden soll, dann muss in dem entsprechenden Mapping das UNB Segment mit einem Regelsatz getriggert und das gewünschte Datenelement mit einer Mapping-Regel bedient werden. Die verbleibenden UNB Datenelemente werden dann noch vom Kontainerisierer erzeugt/bedient.

Achtung

Die Default Einstellung des  Syntax Versionsnummer ist 3. Der EDIFACT Kontainerisierer prüft aber die Syntax Versionsnummer. Ist diese > 3 wird zusätzlich auch das Jahresformat im Datum des UNB Segments angepasst. Außerdem wird im UNA Segment ein * anstatt Leerzeichen gesetzt. In letzter Instanz müssen Sie sicherstellen, dass das ausgehende Edifact Dokument der Syntax Version gem. ISO 9735:1998 entspricht.

Im angefragten Fall brauch es also eine Mapping Regel wie in diesem Snapshot:

UNB Segment im Mapping

UNB Segment im Mapping

 

Situation: Eine gesuchte Nachricht habe ich zwar auf eGate in den “fetched messages” gesehen, diese Nachricht ist aber nicht in meinem WWS.

Vorgehen / Abhilfe

Bitte sehen Sie in den Messageboxes des Konverters nach, ob auf der Eingangsseite (Messagebox “from Partner” o.ä.) Nachrichten von unbekannten Partnern zu sehen sind (gelb gefärbt).

Besonders bei neuen Handelspartnern können am Anfang Nachrichten hängen bleiben wegen unterschiedlichster Fehlerquellen.

Eine wichtige Hilfe bei der Fehlereingrenzung ist die Untersuchung eines Tasks bei der hängenden Nachricht. Der Task kann auch den Support unterstützen bei der Fehlerbehebung.

Doppelklicken Sie auf den Anfangsbereich der Zeile mit der gelben Nachricht und öffnen Sie das Register “Tasks”. Die Info -Zeile kann man markieren und mit Copy und Paste in einen beliebigen Text einfügen und versenden

task_auslesen