Das neue eBiss-Modul “Type Editor” unterstützt den Prozess der Typendefinition, so dass ein Datentyp in den meisten Fällen nicht mehr manuell per C# definiert werden muss. Mit dem interaktiven graphischen Editor können Datentypen angelegt und gepflegt werden. Die Versionierung sowie auch die Generierung des Datentyps als Dll übernimmt der TypeEditor. Außerdem ist ein Datenbank-Import möglich.

Damit Datentyp-Definitionen zukünftig noch schneller und einfacher umgesetzt werden können, wird der TypeEditor über Import-Funktionen für XSD, CSV und auch Datenbanktabellen verfügen. Schon realisiert ist der Import von komplexen XSD-Objekten oder auch Teilen von XML-Strukturen in den Baum.
Das erleichtert nicht nur die initiale Definition des Typs, sondern auch dessen zukünftige Wartung. Im Falle eines Updates kann eBiss Änderungen automatisch erkennen. Der interaktive Abgleich unterstützt Sie bei der Übernahme der Änderungen, ohne dass Ihre Einstellungen am Basistyp verloren gehen.

Lästige Tätigkeiten, wie z.B. immer wieder festzulegen, wie der Partner erkannt wird, oder wo genau die Dokumentennummer zu finden ist, gehören der Vergangenheit an.