Hier finden Sie aktuelle EDI Meldungen der Pranke GmbH.

Die Peter Büdel GmbH ist Produzent von Bekleidungszubehör – sog. „Trimmings“- wie z.B. Knöpfe, Bänder, Reißverschlussanhänger, etc. und bietet hier ein sehr breites Produktsortiment an.

Anfangsproblematik

Diese „Trimmings“ sind in der Textilproduktion Teile von komplexen Artikel-Stücklisten von Zutaten, die u.a. für die Produktion einer Jacke benötigt werden. Zu jedem unserer Produkte stellen wir ein umfassendes Datenset mit Produktspezifikationen, Pflegedaten, Preis und Logistikdaten bereit, das unsere Kunden in ihre Stücklisten aufnehmen. Die Anforderung an Umfang und Qualität dieser Daten steigt kontinuierlich, im Gegenzug reduzieren sich die Losgrössen unserer Kunden.

Manko bisher

Die extrem umfangreichen Daten konnten bisher nicht in die hauseigenen ERP Systeme automatisiert eingepflegt werden – dieser Prozess musste manuell bewerkstelligt werden.

„Trimmings“ sind in der Textilproduktion Teile von komplexen Artikel-Stücklisten

Lösungsansatz

Den Ausweg aus diesem Dilemma bietet hier ein automatisierter Austausch der Artikeldaten, der den arbeits- und fehlerträchtigen, manuellen Prozess an dieser Stelle ersetzt.

Global Textile Scheme

Dank der Entwicklung von GTS und GTS Language ist es nun möglich, die komplexen Artikeldaten der „Trimmings“ unter Zuhilfenahme des Pranke eBiss – EDI-Konverters so aufzubereiten, das sie in GTS kompatible ERP Systeme automatisiert einbindbar sind.

Konkreter Use Case @ PB ACCESSORIES

Das PB hauseigene ERP System „Diamond“ liefert KEINE genormten Standard-Daten

  • KEINE Implementierung von PB Artikel Daten in fremde ERP Systeme möglich!

Lösung

Nutzung des dynamischen Pranke eBiss – EDI-Konverters (erkennt – klar belegt – komplexe Artikel Attribut-Zusammenhänge) zur Umwandlung der PB Standarddaten in GTS Language.

  • Einbindung von PB Artikel Daten in fremde ERP Systeme somit automatisiert möglich.
  • Nutzung der GTS Language Daten u.a. auch für PB Web Portal.
PB Standard - Pranke - GTL Standard

 

Verlauf des Projektes PB Accessories / Pranke

Agile, dynamische Abstimmungsprozesse zwischen Pranke & PB auf kurzen Wegen. Das dynamische Mapping des eBiss – EDI-Konverters erkennt weitaus mehr Artikel Attribut-Zusammenhänge als erwartet (Erwartung ca. > 50% → Ergebnis < 80%).

Fazit

Das Ergebnis übererfüllt die an das Projekt gestellten Erwartungen.


Peter Büdel GmbH | Im Gewerbegebiet 13 | D-63846 Laufach | +49 (0)6093 9727-0 | info@pb-acc.de | www.pb-acc.de

Für Garhammer und Pranke ist Fairness nicht nur ein Lippenbekenntnis.

Das Modehaus Garhammer nutzt für den elektronischen

Dokumentenaustausch den Pranke eGate Service.

 

Für uns als Dienstleister, für Sie als Hersteller oder Händler, öffnen sich durch den digitalen Wandel völlig neue Tore.

Ein Paradebeispiel ist EDI.

Wie wir wissen ist EDI besonders effizient, wenn Prozesse –  mit einer ordentlichen Prise Pragmatismus – strukturiert und digitalisiert werden!

Es hat sich vieles geändert, deswegen stehen solche Prozesse der Geschäftsabwicklung derzeit besonders im Fokus.

Viele Unternehmer spüren, dass der Weg in eine erfolgreiche Zukunft zwangsläufig über die Digitalisierung führt.
Vermutlich wird innerhalb der Firmen leidenschaftlich über das Thema diskutiert.

Wir alle müssen lernen, selbstsicher mit der Digitalisierung umzugehen. Stellen wir uns dazu doch einfach ein paar Fragen:

  • Was bedeutet „Digitalisierung“ ganz konkret für mein Unternehmen?
  • Welche Tools können mein Geschäft verbessern?
  • Was macht digitale Innovation in Zukunft aus?

Konkret wird es im stationären Handel, der zukünftig seine Stärken mit digitaler Unterstützung ausspielen wird.

Sehr oft ist die Antwort der Unternehmen auf die Frage nach einer Digitalisierungs-Strategie:

Wir haben keine!

Manchmal fehlt wahrscheinlich einfach die Roadmap zum digitalen Erfolg.

Es gibt sie, diese Roadmap zum digitalen Erfolg. Mit der passenden Strategie verwirklichen Sie Ihre Ideen und Ihre Projekte.

Seit 1996 unterstützen wir Sie dabei, erfolgreich EDI zu betreiben. Sprechen Sie mit uns! Wir beraten Sie umfassend zu Fragen der Digitalisierung und helfen Ihnen dabei Ihren Anspruch, Ihre Ideen und Ihre Pläne erfolgreich in die Tat umzusetzen.

Das Webinar zur „Global Textile Scheme Initiative“ von Andreas Schneider(CEO, Global Textile Scheme GmbH)

Dieser Inhalt ist blockiert. Akzeptieren Sie Cookies, um den Inhalt anzuzeigen.

https://www.globaltextilescheme.org/

Neue Datendrehscheibe bei Softwarehaus auf der Alb

Das regional verwurzelte, aber weit darüber hinaus agierende Software- und Systemhaus CompData Computer GmbH hat die Einführung seines ERP-Systems zum Anlass genommen, für den Datenaustausch seiner Kunden zwischen Systemen und Partnern nun auf die etablierte Middleware des Karlsruher EDI-Spezialisten Pranke GmbH zu setzen.

Seit über 40 Jahren arbeitet CompData daran, seine Kunden in Sachen Digitalisierung zu unterstützen, mit eigener, aber auch von Partnern bezogener Software sowie Hardware. Die bewährte Eigenentwicklung, das ERP-System HighTex, dient den CompData-Kunden in der Textilbranche. Für den dort üblichen elektronischen Datenaustausch (EDI) zwischen Hersteller und Händler hat CompData die eBiss-Software der Pranke GmbH ins Portfolio aufgenommen. Der Karlsruher Spezialist für EDI und Digital Brokerage ist seit Jahrzehnten in der textilen Kette etabliert.

Mit dem Einsatz der eBiss-Software können Prozesse schnell automatisiert und dennoch kundenspezifisch maßgeschneidert werden. So passt die Software des neuen CompData-Partners perfekt zu dessen Maxime, für jeden Kunden die passende Lösung zu finden. Darüber hinaus kann die eBiss-Software als Datendrehscheibe zwischen den verschiedenen Anwendungen eines jeden Kunden eingesetzt werden. Mit dem Wegfall vieler einzelner Schnittstellen entsteht jeweils eine vollintegrierte IT-Landschaft.

 

Über CompData:

Die CompData Computer GmbH wurde 1976 gegründet, 5 Jahre bevor der PC erfunden wurde. Von Beginn an stand die Vision der Digitalisierung im Fokus. Seither hat das Unternehmen aus Albstadt alle vier Dekaden der IT-Entwicklung miterlebt und mitgestaltet. Heute unterstützt CompData den Erfolg der Kunden mit professionellen, vollständig integrierten IT-Produkten. Zahlreiche Zertifizierungen unterstreichen unsere Kompetenz als Software- und Systemhaus.

Die ImPuls AG, Enterprise Ressource Planning (ERP)-Spezialist aus Krefeld, vertieft die Partnerschaft mit der Pranke GmbH, dem textilbranchenkundigen Anbieter von intelligenter Konvertersoftware und eigener Datentransportplattform.

Im B2B-Bereich ist der elektronische Datenaustausch (EDI) den papierbasierten Geschäftsprozessen unbestritten überlegen. Von der Geschwindigkeit des Datentransfers und der geringen Fehlerquote durch automatisierte Prozesse abgesehen, besticht vor allem die Möglichkeit, die EDI-Daten von Partnern direkt in der ERP-Lösung verarbeiten zu können. Mit der Pranke GmbH hat die Impuls AG einen Partner, der nicht nur technologisch überzeugt, sondern auch fachliche Kenntnisse einfließen lassen kann, die über Jahrzehnte in EDI-Projekten in der Textilbranche gesammelt wurden.

„Im schnellen und sicheren Datenaustausch zwischen unseren und den Kunden von Pranke liegen immense Einsparpotentiale, sofern die Einführung unkompliziert und kurzfristig von statten geht. Mit dem qualifizierten Personal auf beiden Seiten ist das durch diese Partnerschaft nun gewährleistet,“ so Rainer Markwitz, Vorstand der ImPuls AG.

 

Die EDI-Lösung für ImPuls

Für ImPuls-Kunden stellt die Pranke GmbH ihre eBiss-Software mit einer fertigen Schnittstelle zum ERP-System ImPuls fashion XL zur Verfügung. eBiss ist eine Middleware für den Datenaustausch zwischen Anwendungen in- und außerhalb des eigenen Unternehmens. eBiss ermöglicht die präzise Abbildung unternehmensspezifischer Geschäftsprozesse durch grafische Editoren und die schnelle Anbindung neuer Handelspartner durch vorgefertigte EDIFACT-Mappings. Nach Installation und Einweisung kann das IT-Personal des ImPuls-Kunden die digital abgebildeten Prozesse beliebig ändern und erneuern. Für neue Partner können Kommunikationskanäle ausgewählt und, wenn notwendig, Mappings individuell angepasst werden. Die Mitarbeiter der Fachabteilungen haben Zugriff auf die Nachrichtenkörbe und können dadurch selbst für einen fehlerlosen Nachrichtenfluss sorgen. Für die Übertragung von EDI-Daten benutzt ImPuls das Pranke-eigene VAN namens eGate. Es ist SMTP/POP3-basiert und dient ca. 8.000 Nutzern als Plattform für den Austausch von EDI-Daten. Dank Gateways und Interconnect Agreements ist praktisch jeder Wunschpartner für den eGate-Kunde erreichbar.

 

Über die Partner

Das 1975 gegründete Softwareentwicklungs- und Beratungsunternehmen ImPuls AG, Krefeld ist auf ERP II- Systeme, Warenwirtschafts- und Flächenmanagement-Systeme für die Mode- und Lifestyle-Branche spezialisiert. Das webbasierte ERP-System ImPuls fashion XL bildet die Geschäftsprozesse dieser Branchen von „Sheep to Shop“ maßgeschneidert ab. Die Produkte sind bei über 300 Unternehmen im Einsatz. Langjähriges Branchen-Know-how, kreative Lösungsfindung auf Kundenanforderungen, das frühe Erkennen von Markttrends und die konsequente Einhaltung von Standards haben die ImPuls AG zu einem maßgeblichen Anbieter von Software-Lösungen werden lassen.

Schwerpunkt der Pranke GmbH, Karlsruhe, ist die Beratung von Unternehmen bei der Implementierung von IT-Systemen aus dem Blickwinkel des elektronischen Datenaustausches sowie bei der Integration der elektronischen Kommunikation in bestehende Systeme. Anders als reine EDI-Anbieter, die nur den Kommunikationsablauf abdecken, liegt das Augenmerk von Pranke auf dem Business Process

Reengineering, um die Nutzenpotentiale der Kommunikation voll zu erschließen. Das Know-how basiert auf einer über zwanzigjährigen EDI-/EAI-Erfahrung mit der elektronischen Kommunikation in verschiedenen Branchen. Weiterhin verfügt das Unternehmen über einen Hintergrund an Organisations-und IT-Praxis aus unterschiedlichen Bereichen. Seit 1996 liegt der Schwerpunkt auf der Textil- und Bekleidungsbranche.

Die Pranke GmbH hat eine hoch flexible, multifunktionale und branchenunabhängige Middleware (eBiss) sowie ein eigenes VAN (eGate) für Datenübertragung im Portfolio. Darüber hinaus bietet sie EDI-Trainings an und Projektberatung zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen wie auch Services wie Pranke Elektronische Rechnung oder eXtended EDI Service.

 


Pranke GmbH · Karlstrasse 16b · 76133 Karlsruhe

www.pranke.com  

ImPuls AG · Dießemer Straße 163 · 47799 Krefeld

www.ImPuls.de

Bei allen Einschnitten, die man dieses Jahr auf Grund der COVID19-Pandemie hinnehmen musste, darf man auch mal auf das Gute blicken: Wenn Messen abgesagt sind und Showrooms nicht zugänglich, dann geht plötzlich noch mehr digital als bisher. Der langjährige Partner von Pranke, die MobiMedia AG aus Pfarrkirchen, hat eine vielseitige Plattform für digitales Ordermanagement geschaffen: Quintet24.

Auf Quintet24 erzielen Lieferanten eine hervorragende Brand Visibility, sie können ganze Kollektionen detailgetreu abbilden und sie jederzeit um Zwischenprogramme oder einzelne Artikel ergänzen. Händler können sich im virtuellen Showroom ihr Sortiment zusammenstellen und Orders platzieren. Passend dazu ist auch Werbematerial erhältlich.

Pranke unterstützt seine Kunden mit dem Quintet24 Integration Service, um Stammdaten per EDI auf die Plattform zu spielen und später die ORDERS direkt ins ERP-System einlesen zu können.

Quintet24 ist eine Branchenlösung, die Handels- und Herstellerinteressen vereint:

  • Order-Termine digital, im Videochat oder vor Ort – so oft wie nötig, so oft wie gewünscht
  • Gelungene Brand Visibility und konkrete Produktsuchen für Vor-Order und Nach-Order, angereichert durch Zwischenprogramme und Ergänzungsteile
  • Beliebig kurzfristige Angebotsstrecken ergänzen die klassischen Saisons
  • Steuerung mit Benchmarks, um ohne den Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum den Bedarf richtig planen zu können

Quintet24 macht unabhängig von Ort und Zeit – auch „nach Corona“.

Quintet24 – Ihre digitale Messe

  • Design der Workbooks
  • 3D Reality Content for Sales
  • Trendcharts für intelligente Prognosen
  • Benchmarking
  • Nahtlose Schnittstellen
  • einfach zu integrieren in Ihre Softwarelandschaft

Was ist möglich? – Erfahren Sie mehr in Workshops & Vorträgen mit: hachmeister & partner, Assyst, ANWR -Group, Meyle & Müller, 4Dmagic, ECC, Pranke

0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden
bug

Aus Sicherheitsgründen nehmen wir keine Dokumente an, die potentiell Schadsoftware enthalten oder solche beim Öffnen aktivieren können. Folgende Inhalte werden blockiert:

– .DOC, .DOT, .DOCM, .DOTM
– .XLA, .XLS, .XLT, .XLSB, .XLSM, .XLTM, .XLAM
– .PPT, .PPTM, .POTM, .PPSM, .PPAM, .PPA
– sowie direkt ausführbare Formate, Batch und Scriptsprachen

Bitte nutzen Sie stattdessen .DOCX, .XLSX, .PPTX oder .PDF, um uns die Inhalte zukommen zu lassen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie u.a. auch hier:
https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Unternehmen-und-Organisationen/Standards-und-Zertifizierung/IT-Grundschutz/it-grundschutz_node.html

Seit 2015 nutzt die Scoretex GmbH einen Pranke eXtended EDI Service.
Für uns als Auftraggeber liegen die Vorteile einer solchen Dienstleistung auf der Hand:

• Wir konzentrieren uns auf das Kerngeschäft
• Unser Personalaufwand hält sich in Grenzen
• Wir verlassen uns auf schnelle Reaktionszeiten
• Die Pranke GmbH hilft und berät bei der Implementierung neuer Prozesse

Im aktuellen Fall mussten die Lokationen unserer neuen Marke HS2H so schnell wie möglich edi-fähig werden.
Innerhalb weniger Wochen ist es uns gelungen, zusammen mit der Pranke GmbH eine schnelle und zuverlässige Lösung umzusetzen.
Dank des flexiblen eBiss Konverters wurden alle neuen Lokationen mit HS2H Mode rasch in unser System eingebunden.

Durch die gute Kommunikation mit der Pranke GmbH konnten wir unsere Ideen kostengünstig realisieren.

Scoretex GmbH

Die Pranke GmbH berät Kunden in Fragen rund um EDI, hilft bei der Entwicklung von Geschäfts- und Shopkonzepten und realisiert mit dem EDI-Konverter eBiss erfolgreich Kommunikationsplattformen für Unternehmen, vornehmlich im Textilbereich.
Ein besonderes Augenmerk legt die Firma mit Sitz in Karlsruhe auf die gute Ausbildung junger Menschen.

Cloud, Streaming, Smartphone, diese digitalen Kommunikationstools sind aus dem Alltag nicht wegzudenken, doch wie sieht es damit an den Berufsschulen und in der Ausbildung aus? Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch, die Arbeitswelt verändert sich grundlegend, an die Ausbildungsinhalte knüpfen sich dadurch neue Herausforderungen. Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen, sie sollen die neue Arbeitswelt verstehen und gestalten.

Zahnersatz kommt aus dem 3D-Drucker, in Tischlereien arbeiten computergesteuerte
Holzsägen. Kaufleute spezialisieren sich auf E-Commerce, in der Landwirtschaft
operieren autonome Maschinen auf den Feldern: Kaum ein Ausbildungsberuf kommt
heute noch ohne aktuelles Wissen über Digitalisierung aus.“

So schreibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung in einem Papier über die Berufsbildung 4.0.

Ausbildung bei Pranke

Bei der Pranke GmbH begleiten erfahrene, IHK-zertifizierte Ausbilder die Jugendlichen vom ersten Arbeitstag bis zum Ende ihrer Ausbildung. Die Ausbilder verfügen neben ihrer fachlichen Kompetenz über didaktische Kenntnisse, wenn irgendwo der Schuh drückt, sucht man gemeinsam nach einer Lösung.

Ben ist im zweiten Ausbildungsjahr zum IT-Systemkaufmann, er meint:

Hier ist es ganz anders als in einem großen Betrieb. Alle Abteilungen, bei denen ich bisher gewesen bin, bringen die Inhalte gut rüber. Inzwischen hat auch die Berufsschule nachgezogen und endlich für uns Auszubildende moderne Rechner angeschafft.“

Berufsbilder

Dank der Firmenstruktur ist es der Pranke GmbH möglich, verschiedenste Berufsbilder abzubilden.
Fachinformatiker/innen zum Beispiel, entwerfen und realisieren Software, dabei kommen unterschiedliche Programmiersprachen und spezielle Entwicklertools zum Einsatz, nach der Ausbildung sind die Chancen auf eine Beschäftigung in der IT-Branche hoch, die Ausbildung dauert im Regelfall drei Jahre.

IT-System-Kaufleute konzipieren kundenspezifische Systemlösungen der IT-Technik, auch Marketingstrategien gehören zum Lehrstoff. Eine praxisorientierte Ausbildung mit Perspektiven, der Arbeitsmarkt sucht händeringend nach solchen Fachkräften.

Neben dem Studium Geld verdienen

In Karlsruhe wird Lehre groß geschreiben, die Stadt ist mit ihren vielen Bildungseinrichtungen, darunter neun verschiedene Hochschulen, geradezu für ein duales Studium prädestiniert.

In Zusammenarbeit mit Firmen aus allen Bereichen bietet zum Beispiel die DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) verschiedene Studiengänge mit einem dualen Charakter an. In den dreimonatigen Praxisphasen dürfen die Studenten dann das Gelernte anwenden und ihr Wissen auf Herz und Nieren prüfen. Den Studierenden wird ein Gehalt gezahlt, die Höhe ist dabei immer vom Arbeitgeber abhängig.

Mit ihren Ausbildungsangeboten unterstützt die Pranke GmbH die überfällige Bildungsoffensive und sichert jungen Menschen sehr gute Karrierechancen. Die praktischen Arbeitserfahrungen aus den dualen Studiengängen werden von den Arbeitgebern geschätzt.

Haben Sie Fragen zur Ausbildung oder interessieren Sie sich für unsere Produkte?
Wir freuen uns auf Ihr Feedback!