Häufig kommt es vor, dass der Pranke Support Anfragen erhält, die leicht von Kundenseite aus zu lösen sind.
Warum ist das so? Die Antwort ist vielschichtig.
Zunächst einmal ist es sehr bequem, einfach einmal kurz zum Hörer zu greifen und sich mit dem Support verbinden zu lassen.
Oft liegen die Nerven blank, weil zum Beispiel wichtige ORDERS irgendwo im Daten-Nirwana hängen oder ganz schnell noch die INVOIC raus müssen, damit am Monatsende die Kasse stimmt.
Da bleibt keine Zeit für eine eigene Recherche oder ein kurzes Innehalten, nur bitte bitte ganz schnell her mit den Daten!

Liebe Kunden, dafür haben wir großes Verständnis, EDI ist ein schnelles Geschäft, es geht um riesige Warenmengen, die in kürzester Zeit von A nach B transportiert werden, um dann so schnell wie möglich ihren Weg in die Regale und zum Verbraucher zu finden.
Schnell, praktisch und effizient funktioniert das mit EDI.

Kaum geht die Ware über die Ladentheke, wird ein vollautomatisierter Verkaufsbericht an den Lieferanten gesendet, problemlos funktioniert dann – um nur ein Beispiel zu nennen – bei bestimmten Business-Modellen das Refill, auf gut Deutsch: die Nachbestückung.
Die Datenmengen werden größer, komplizierter, aber auch interessanter.
Zahlreiche Auswertungsmöglichkeiten stehen den EDI-Kunden zur Verfügung, auch kleinste Details im Warenstrom können registriert werden, ein großer technologischer Fortschritt!

Eine Störung des filigranen Systems hat spürbare Auswirkungen!
Worst Case: Die Ware kommt nicht in den Verkauf, weil zum Beispiel DESADV fehlen. Oder es hakt mit den Bestellungen, weil vielleicht eines der zahlreichen Netzwerke Probleme hat.

Unser Tipp:
Ruhe bewahren und zunächst einmal Inhouse prüfen, ob da nicht ein Fehler vorliegt. Wenn Sie Pranke eGate User sind, erhalten Sie im Regelfall eine Fehlermeldung an die bei uns hinterlegte Admin E-Mail-Adresse Ihres Accounts.
Das ist der Augenblick für eine kleine Kaffeepause, riskieren Sie doch einfach einen Blick auf diese kleinen, aber feinen Nachrichten.
Fast immer findet sich dort ein gut lesbarer Text, dessen Sinn schnell einleuchtet, da reichen übrigens auch einfachste englische Bordmittel.

Häufig gibt es zum Beispiel Anrufe zum Thema:
at least one communication partner must be a customer
Diese Meldung besagt, dass zwei Kommunikationspartner ohne Vollaccount, also zwei Gateway-Accounts kommunizieren wollen, ist so aber nicht vorgesehen, sozusagen das Feuer und Wasser im Pranke eGate.
Das herauszufinden ist keine Hexerei, gehen Sie auf pranke.com, dort zum Servicecenter und konsultieren Sie unsere FAQ. Kopieren Sie doch einfach die Fehlermeldung in die Zwischenablage und geben Sie sie in die Volltextsuche ein, im Handumdrehen finden Sie die Lösung.

Wissen aufbauen, Supportkosten vermeiden

Ihr Vorteil:
Sie sparen Geld!

Der Pranke Support ist grundsätzlich kostenpflichtig und nur für Pranke Kunden vorgesehen. Dafür erhalten Sie dann aber auch ausführliche und kompetente Fachberatung.
Heben Sie sich diese Option doch einfach für die wirklich schwierigen Fragen auf, für Mappings zum Beispiel oder wenn Sie mit uns ein Projekt planen und durchführen wollen, wenn Sie Schwierigkeiten mit unserem eBiss haben und wenn Sie gar nicht mehr weiter wissen.
Alles andere finden Sie in unseren FAQ, die wir ständig erweitern, um noch mehr Problemfälle abzudecken. Wir freuen uns auch auf Ihre Vorschläge, die wir prüfen und dann gerne mit dazu nehmen.

Ihr Pranke Support Team
Mathias Guthmann, Myriam Leyser, Manfred Schwarz

FAQ: Frequently asked Questions / Häufig gestellt Fragen